Amazone erzielt 2017 Umsatz von 457 Mio. Euro

Die Amazone-Unternehmensgruppe vermeldet für ihr Geschäftsjahr 2017 einen konsolidierten Gesamtumsatz, bei dem der Handelsumsatz nicht berücksichtigt wird, von 457 Mio. Euro. Dies ist ein neuer Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zum Vorjahr (406 Mio. Euro) entspricht das einem Umsatzwachstum von 12,6 %.

Die Amazone-Geschäftsführer Christian Dreyer und Dr. Justus Dreyer halten auch für das Jahr 2018 am Ziel eines „Unternehmenswachstums mit Augenmaß“ fest. (Foto: zVg)
Die Amazone-Geschäftsführer Christian Dreyer und Dr. Justus Dreyer halten auch für das Jahr 2018 am Ziel eines „Unternehmenswachstums mit Augenmaß“ fest. (Foto: zVg)
Amazone begründet das Umsatzplus mit einer gestiegenen Nachfrage nach neuen Maschinen über alle Unternehmenssparten hinweg. Dabei entwickelten sich die Umsätze der Produktbereiche Bodenbearbeitung und Pflanzenschutz überdurchschnittlich. Insgesamt waren 2017 rund 1.850 Mitarbeiter bei Amazone beschäftigt, darunter 130 Auszubildende. In die Bereiche Forschung und Entwicklung hat das Unternehmen mehr als 7% des Umsatzes investiert. Die Investitionen in Sachanlagen beliefen sich auf über 15 Mio. Euro.

Auch für 2018 ein Umsatzplus erwartet
Die Amazone-Geschäftsführer Christian Dreyer und Dr. Justus Dreyer sehen das Unternehmen auf stabilem Erfolgskurs: „Das sehr gute Ergebnis 2017 zeigt, dass unsere Innovationen sowie das auf vielen Märkten weiter verstärkte Engagement Früchte tragen. Zusammen mit unseren Vertriebspartnern, die wieder hervorragende Arbeit geleistet haben, sind wir als Spezialist für den Intelligenten Pflanzenbau sehr gut aufgestellt.“

Die weitere Umsatzentwicklung im Jahr 2018 schätzen die Geschäftsführer positiv ein: „Schon die letzten Monate des vergangenen Jahres haben gezeigt, dass das Investitionsklima in der Landwirtschaft positiv ist. Gleichzeitig ist das Kundeninteresse an moderner Landtechnik und unseren Innovationen so groß, dass wir auch für das nächste Jahr mit einem Umsatzplus rechnen.“

Zur Homepage von Amazone


News

Die Sämaschine schneller abkoppeln

Die neue Aufbausämaschine AD-P 01 Special von Amazone ist über die QuickLink Schnittstelle mit der neuen Kreiselegge KE 01 und den neuen Kreiselgrubbern KG/KX 01 verbunden. Dies soll einen raschen Wechsel ermöglichen.

Spezialtraktoren MF 3700 ausgezeichnet

Auf der Fieragricola, einer der bedeutendsten italienischen Messen für den Agrarsektor, hat eine Expertenjury die Massey Ferguson Spezialtraktoren-Baureihe 3700 mit dem Innovationspreis „Silbernes Blatt“ ausgezeichnet.

Claas Traktor Arion 430 im Praxistest

Die Traktoren der Baureihe Arion 400 hat Claas für den gemischten Betrieb konzipiert. Wir haben den 110 PS starken 430er auf Herz und Nieren getestet. Am Hof und im Grünland glänzte er mehr als auf dem Acker. Warum, das erfahren Sie in unserem Testbericht.

Schwadmähen ohne Aufbereiter

Neu von Krone ist die Schmetterlings-Mähkombination EasyCut B 950 Collect ohne Aufbereiter. Dieses führt das Mähgut mittels Querförderschnecken zu einem Schwad zusammen.

Amazone erzielt 2017 Umsatz von 457 Mio. Euro

Die Amazone-Unternehmensgruppe vermeldet für ihr Geschäftsjahr 2017 einen konsolidierten Gesamtumsatz, bei dem der Handelsumsatz nicht berücksichtigt wird, von 457 Mio. Euro. Dies ist ein neuer Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zum Vorjahr (406 Mio. Euro) entspricht das einem Umsatzwachstum von 12,6 %.

Section Control für Kverneland-Wiegestreuer

Kverneland und die Schwestermarke Vicon statten ihre Wiegedüngersteuer jetzt serienmäßig mit der manuellen Teilbreitenschaltung Section Control (TC-SC) aus. Alle Wiegestreuer, die seit 2012 auf dem Markt sind, können mit dieser Funktion nachgerüstet werden.

Claas verdoppelt Gewinn

Der Landtechnik-Hersteller Claas konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2017 mit 3,76 Milliarden Euro (Vorjahr 3,63 Mrd. Euro) leicht steigern (+3,6 %). Das Ergebnis vor Steuern verdoppelte sich mit 184 Millionen Euro (Vorjahr 93 Mio. Euro) nahezu.

Dünger streuen auch im Frontanbau

Um seine ZA-V- oder ZA-TS-Düngerstreuer auch einfach im Frontanbau einsetzen zu können, hat Amazone eine neue Steuerungs-Software entwickelt. Denn im Frontanbau muss der Streuer spiegelbildlich bedient werden.

Lemken verstärkt Geschäftsleitung und Österreich-Vertrieb

Burkhard Sagemüller ist neuer Leiter Entwicklung und damit Teil der Geschäftsleitung beim Familienunternehmen Lemken. Andreas Halbmayr heißt der neue Lemken Gebietsverkaufsleiter im Westen Österreichs.

Fahrbericht: Claas Quadrant 5300 FC

Claas stellte im abgelaufenen Jahr die Quaderballenpresse Quadrant 5300 vor. Wir begleiteten in der vergangenen Saison eine der ersten dieser Pressen, die für nächstes Jahr noch zusätzliche Features erhalten werden.