Section Control für Kverneland-Wiegestreuer

Kverneland und die Schwestermarke Vicon statten ihre Wiegedüngersteuer jetzt serienmäßig mit der manuellen Teilbreitenschaltung Section Control (TC-SC) aus. Alle Wiegestreuer, die seit 2012 auf dem Markt sind, können mit dieser Funktion nachgerüstet werden.

Mit der neuen Streuersoftware EDW2 V1.17 wächst die Anzahl schaltbarer Sektionen bei den Standard-Wiegestreuern Kverneland Exacta CL-EW und TL (bzw. Vicon ROM EW und RO EDW). (Foto: Hersteller)
Mit der neuen Streuersoftware EDW2 V1.17 wächst die Anzahl schaltbarer Sektionen bei den Standard-Wiegestreuern Kverneland Exacta CL-EW und TL (bzw. Vicon ROM EW und RO EDW). (Foto: Hersteller)
Die manuelle Teilbreitenschaltung Section Control (TC-SC) ist AEF zertifiziert und herstellerübergreifend mit allen ISOBUS-Terminals nutzbar, die ebenfalls AEF zertifiziert sind (siehe www.AEF-ISOBUS-database.org).

Erhöhte Anzahl an Teilbreiten für ein optimiertes Ergebnis
Mit der Einführung der neuen Streuersoftware EDW2 V1.17 wächst die Anzahl schaltbarer Sektionen bei den Standard-Wiegestreuern der Baureihen Kverneland Exacta CL-EW und TL (bzw. Vicon ROM EW und RO EDW). Wenn bislang nur zwei Teilbreiten (links und rechts) geschaltet werden konnten, erhöht sich die Anzahl auf maximal acht kleinere Teilbreiten bei dem Modell CL-EW (ROM EW) sowie 16 beim größeren TL (RO EDW) Wiegestreuer. Beide Modelle sind mit elektrischen Stellmotoren ausgestattet, welche manuell oder automatisch in Abhängigkeit von satellitengestützten Positionsdaten die Dosiermenge regeln. Über- und Unterdosierungen sollen so im Überlappungsbereich des Vorgewendes, in Keilen und in der Anschlussfahrgasse minimiert werden.?

Spreadercontrol-Freischaltung im Internet über www.isomatchshop.com
Die serienmäßige manuelle Bedienung ist laut Hersteller mit jedem ISOBUS-Terminal möglich. Für den automatischen, satellitengestützten Betrieb können Kunden die Softwarelizenz Spreadercontrol im Internetshop www.isomatchshop.com zum Preis von 500 Euro zzgl. MwSt. erwerben und ihr Gerät sofort freischalten. Die automatische Variante ist laut Hersteller mit jedem ISOBUS-Terminal möglich, welches die Funktion Section Control unterstützt.
Auch ältere Wiegedüngerstreuer ab Baujahr 2012 können nachgerüstet werden. Sie benötigen das kostenlose Softwareupgrade EDW2 1.17, welches über den autorisierten Kverneland-Händler gegen eine aufwandsabhängige Installationsgebühr von 399 Euro zzgl. MwSt. (UvP) zu beziehen ist.

Zur Homepage der Kverneland Gruppe


News

Claas: Neue Radlader Torion Sinus

Claas erweitert sein Radlader- Programm in der Klasse von 5 bis 9 Tonnen. Die drei Neuen sind schneller, wendiger und heben höher.

Deutz-Fahr: Aus Agrofarm TB wird 5G TB

Deutz-Fahr benennt die Plattformtraktoren Agrofarm TB um zur neuen Serie 5G TB. Zugleich wurden die beiden Modelle mit 102 und 113 PS überarbeitet.

Claas stellt gezogene Frontmähwerke vor

Mit den Disco 3600 Move und Disco 3200 Move in Varianten mit und ohne Aufbereiter erweitert Claas die Mähwerk-Baureihe Disco um sechs neue Frontmähwerkmodelle. Die auffälligste Neuerung daran ist der gezogene Anbaubock.

Kverneland erweitert Spritzenprogramm

Mit der Anhängespritze iXtrack T4 baut Kverneland sein Programm an Anhängespritzen aus. Die jüngste iXtrack bietet zahlreiche Neuerungen.

Neue stufenlose Spezialtraktoren von Deutz-Fahr

Mit dem neuen Serie 5 DS TTV stellt Deutz-Fahr erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vor. Highlights sind die neue Kabine mit einem völlig neuen Bedienkonzept, eine neue leistungsstarke Hydraulikanlage und ein gesteigerter Fahr- und Bedienkomfort.

Neues Amazone-Terminal im Tablet-Stil

Mit seinem neuen AmaTron 4 führt Amazone ein komplett selbst entwickeltes ISOBUS-Terminal im Stil eines Tablets ein. Die vierte Generation des AmaTron bietet ein 8-Zoll großes und reflektionsarmes Multitouch-Farbdisplay.

Kombinierte Aussaat mit Kompaktscheibenegge

Amazone bietet jetzt die neue Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc mit 3 m Arbeitsbreite an. In Kombination mit der mechanischen Aufbausämaschine Cataya und der pneumatischen Aufbausämaschine Centaya sorgt die CombiDisc für eine passive Saatbettbereitung.

Same Frutteto CVT im Fahrbericht

Frutteto heißt der Spezialist für den Wein- und Obstbau bei Same. Die Italiener haben ihm nun ein neues Stufenlos-Getriebe und Bedienkonzept verpasst – und noch einiges mehr.

Teilflächen düngen mit neuem Wiegestreuer

Der Exacta TLX Geospread ist Kvernelands neuer ISOBUS-gesteuerter Wiegedüngerstreuer. Neben einem neuen Design verfügt er über neue Funktionen und dem überarbeiteten CentreFlow-Dosiersystem. Durch die Verwendung von Applikationskarten z.B. von My Data Plant ist eine teilflächenspezifische Düngung möglich.

Flüssigdünger-Fronttank für die Einzelkornsaat

Kverneland stellt den iXtra LiFe Fronttank vor. Damit kann gleichzeitig bei der ISOBUS-gesteuerten Einzelkornaussaat Flüssigdünger ausgebracht werden.