Dünger streuen auch im Frontanbau

Um seine ZA-V- oder ZA-TS-Düngerstreuer auch einfach im Frontanbau einsetzen zu können, hat Amazone eine neue Steuerungs-Software entwickelt. Denn im Frontanbau muss der Streuer spiegelbildlich bedient werden.

Anders als bei Mischdüngern kann bei dieser Variante jeder Streuer optimal auf die Eigenschaften des jeweiligen Düngers eingestellt werden. Für den Frontstreuer hat Amazone eine eigene Software entwickelt. (Foto: Hersteller)
Anders als bei Mischdüngern kann bei dieser Variante jeder Streuer optimal auf die Eigenschaften des jeweiligen Düngers eingestellt werden. Für den Frontstreuer hat Amazone eine eigene Software entwickelt. (Foto: Hersteller)
Einen Düngerstreuer im Frontanbau einzusetzen, ist vor allem für Anwender, die zwei unterschiedliche Düngersorten in einem Arbeitsgang ausbringen möchten, eine interessante Option. Anders als beim Streuen von Mischdüngern mit nur einem Düngerstreuer kann bei dieser Variante jeder Streuer optimal auf die Eigenschaften des jeweiligen Düngers eingestellt und somit eine bestmögliche Querverteilung für beide Dünger erzielt werden. Diese Möglichkeit der Doppelstreuernutzung stellt Amazone nun neu vor.

Die Software spiegelt die Bedienung
Ist ein Anbaustreuer in der Front des Traktors angebaut, so ist das Streuwerk nicht nach hinten sondern nach vorne ausgerichtet. Dementsprechend muss man bei der Bedienung des Streuers spiegelbildlich denken. Um dem Anwender dieses Umdenken zu ersparen, hat Amazone eine eigene Software für Düngerstreuer im Frontanbau entwickelt, mit der die Streufunktionen seitenverkehrt dargestellt werden.
Auf diese Weise lässt sich auch das Rand-, Grenz- und Grabenstreuen auf der richtigen Seite schalten. Auch den optimalen Schaltpunkt SwitchPoint für die Anwendung von Section Control stellt die Software gespiegelt dar. Denn bei einem Streuer im Frontanbau wird der Streufächer vor der Maschine hergeschoben, sodass der Schaltpunkt weit vor dem Streuer liegen muss.

Um alle Beleuchtungsanforderungen für den Straßenverkehr zu erfüllen, bietet Amazone für den Frontanbaustreuer ein eigenes Beleuchtungskit aus weißen Begrenzungsleuchten und zusätzlichen Scheinwerfern an.

Zur Homepage von Amazone


News

Deutz-Fahr: Aus Agrofarm TB wird 5G TB

Deutz-Fahr benennt die Plattformtraktoren Agrofarm TB um zur neuen Serie 5G TB. Zugleich wurden die beiden Modelle mit 102 und 113 PS überarbeitet.

Claas stellt gezogene Frontmähwerke vor

Mit den Disco 3600 Move und Disco 3200 Move in Varianten mit und ohne Aufbereiter erweitert Claas die Mähwerk-Baureihe Disco um sechs neue Frontmähwerkmodelle. Die auffälligste Neuerung daran ist der gezogene Anbaubock.

Kverneland erweitert Spritzenprogramm

Mit der Anhängespritze iXtrack T4 baut Kverneland sein Programm an Anhängespritzen aus. Die jüngste iXtrack bietet zahlreiche Neuerungen.

Neue stufenlose Spezialtraktoren von Deutz-Fahr

Mit dem neuen Serie 5 DS TTV stellt Deutz-Fahr erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vor. Highlights sind die neue Kabine mit einem völlig neuen Bedienkonzept, eine neue leistungsstarke Hydraulikanlage und ein gesteigerter Fahr- und Bedienkomfort.

Neues Amazone-Terminal im Tablet-Stil

Mit seinem neuen AmaTron 4 führt Amazone ein komplett selbst entwickeltes ISOBUS-Terminal im Stil eines Tablets ein. Die vierte Generation des AmaTron bietet ein 8-Zoll großes und reflektionsarmes Multitouch-Farbdisplay.

Kombinierte Aussaat mit Kompaktscheibenegge

Amazone bietet jetzt die neue Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc mit 3 m Arbeitsbreite an. In Kombination mit der mechanischen Aufbausämaschine Cataya und der pneumatischen Aufbausämaschine Centaya sorgt die CombiDisc für eine passive Saatbettbereitung.

Same Frutteto CVT im Fahrbericht

Frutteto heißt der Spezialist für den Wein- und Obstbau bei Same. Die Italiener haben ihm nun ein neues Stufenlos-Getriebe und Bedienkonzept verpasst – und noch einiges mehr.

Teilflächen düngen mit neuem Wiegestreuer

Der Exacta TLX Geospread ist Kvernelands neuer ISOBUS-gesteuerter Wiegedüngerstreuer. Neben einem neuen Design verfügt er über neue Funktionen und dem überarbeiteten CentreFlow-Dosiersystem. Durch die Verwendung von Applikationskarten z.B. von My Data Plant ist eine teilflächenspezifische Düngung möglich.

Flüssigdünger-Fronttank für die Einzelkornsaat

Kverneland stellt den iXtra LiFe Fronttank vor. Damit kann gleichzeitig bei der ISOBUS-gesteuerten Einzelkornaussaat Flüssigdünger ausgebracht werden.

Managementwechsel in der Kverneland Group Deutschland

Die Kverneland Group gibt bekannt, dass Thomas Bortz sich entschlossen hat, sein Amt als Geschäftsführer der Kverneland Group Deutschland aus familiären Gründen niederzulegen. Zugleich hat das Unternehmen eine Interimslösung vorgestellt.