Touchdisplay Cebis Mobile für Claas Lexion Mähdrescher

Für die Mähdrescher-Baureihen Lexion 600 und 700 stellt Claas das neue Cebis Mobile vor. Der 12-Zoll-Farbbildschirm mit Touchbedienung führt die Funktionen der Assistenzsysteme Cruise Pilot, Cemos Dialog und Cemos Automatic zusammen.

Cebis Mobile, ein 12-Zoll-Farbbildschirm mit Touchbedienung, ist ab 2018 für alle Claas Lexion 600 und 700 zu haben. (Foto: Hersteller)
Cebis Mobile, ein 12-Zoll-Farbbildschirm mit Touchbedienung, ist ab 2018 für alle Claas Lexion 600 und 700 zu haben. (Foto: Hersteller)
Im Hauptanzeigenbereich ist eine Mähdrescher-Silhouette abgebildet, die durchgehend die Einstellwerte aller wesentlichen Funktionsbereiche des Dreschers anzeigt wie z.B. Rotor- und Gebläsedrehzahl, Kornfeuchte und Füllung des Korntanks. Auch das Bild der Grain Quality Kamera ist Teil des Bildschirms, mit dem der Fahrer die Qualität des Erntegutes laufend kontrollieren kann. Durch die Auswertung der Grain Quality Kamera wird darüber hinaus das Cemos Auto Cleaning bei der Optimierung der Kornsauberkeit unterstützt. Zudem kann der Fahrer über zwei Schieberegler auf dem Bildschirm die Balance zwischen Kornsauberkeit, Strohqualität und Durchsatz einstellen.

Integriertes Cockpit
Im unteren Bereich des Bildschirms befindet sich das sogenannte Cockpit. Hier wird der Status des Cruise Pilot dargestellt. Dazu gehören neben der Fahrgeschwindigkeit der Durchsatz im Einzugskanal, der Durchsatz in Tonnen pro Stunde und die Motorauslastung. Zusätzlich zeigt das System an, welcher Faktor bei den jeweils aktuellen Arbeitsbedingungen leistungsbegrenzend wirkt. Statt über Cebis kann der Fahrer alle Parameter der Cruise Pilot Funktionen auch über das neue Cebis Mobile verändern.
Das ebenfalls integrierte Cemos Automatic umfasst alle Fahrerassistenzsysteme. Dazu gehören z.B. Auto Separation für eine automatische Regelung der Restkornabscheidung, Auto Cleaning für die selbständige Einstellung der Reinigung und Auto Slope, das die Gebläsedrehzahl auf Flächen mit Hangneigung anpasst.

Cemos Dialog schlägt Fahrer Optimierung vor
Auch das Cemos Dialog zur Maschinenbeobachtung ist voll in das neue Cebis Mobile integriert. Das Feature ist immer im Hintergrund aktiv und überwacht permanent alle Arbeitsprozesse, wertet die Daten aus und weist den Fahrer darauf hin, wenn das Potential der Maschine nicht voll ausgeschöpft wird. Die entsprechende Meldung erscheint auf dem Cebis Mobile Bildschirm und der Fahrer erhält durch einfaches Antippen einen Vorschlag zur Optimierung. Über den Cebis Mobile Bildschirm kann der Fahrer alternativ auch aktiv Cemos Dialog Funktionen aufrufen, um für einen bestimmten Arbeitsbereich Vorschläge zur Optimierung zu erhalten. Auch hier können die angezeigten Vorschläge ganz einfach per Fingerdruck angenommen oder abgelehnt werden.

Das neue Cebis Mobile steht ab der Erntesaison 2018 für alle Lexion Modelle 600 und 700 zur Verfügung.

Zur Homepage von Claas


News

Section Control für Kverneland-Wiegestreuer

Kverneland und die Schwestermarke Vicon statten ihre Wiegedüngersteuer jetzt serienmäßig mit der manuellen Teilbreitenschaltung Section Control (TC-SC) aus. Alle Wiegestreuer, die seit 2012 auf dem Markt sind, können mit dieser Funktion nachgerüstet werden.

Claas verdoppelt Gewinn

Der Landtechnik-Hersteller Claas konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2017 mit 3,76 Milliarden Euro (Vorjahr 3,63 Mrd. Euro) leicht steigern (+3,6 %). Das Ergebnis vor Steuern verdoppelte sich mit 184 Millionen Euro (Vorjahr 93 Mio. Euro) nahezu.

Dünger streuen auch im Frontanbau

Um seine ZA-V- oder ZA-TS-Düngerstreuer auch einfach im Frontanbau einsetzen zu können, hat Amazone eine neue Steuerungs-Software entwickelt. Denn im Frontanbau muss der Streuer spiegelbildlich bedient werden.

Lemken verstärkt Geschäftsleitung und Österreich-Vertrieb

Burkhard Sagemüller ist neuer Leiter Entwicklung und damit Teil der Geschäftsleitung beim Familienunternehmen Lemken. Andreas Halbmayr heißt der neue Lemken Gebietsverkaufsleiter im Westen Österreichs.

Fahrbericht: Claas Quadrant 5300 FC

Claas stellte im abgelaufenen Jahr die Quaderballenpresse Quadrant 5300 vor. Wir begleiteten in der vergangenen Saison eine der ersten dieser Pressen, die für nächstes Jahr noch zusätzliche Features erhalten werden.

Claas übernimmt Hersteller von Reifendruckregelanlagen

Claas übernimmt die Reifendruckregeltechnik von R&M Landtechniksysteme. Die Systeme des Reifendruckspezialisten aus dem nordrhein-westfälischen Möhnesee werden zukünftig von der Claas Industrietechnik in Paderborn betreut und weiterentwickelt. Über die vertraglichen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Claas eröffnet Entwicklungszentrum für Elektronik

Sein neues Elektronik-Entwicklungszentrum hat Claas kürzlich im südniedersächsischen Dissen eröffnet. In den neuen fünf Hektar großen Standort der Claas E-Systems hat das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag investiert.

Neue App für die Bauernhof-Kommunikation

Mit der Smartphone-App Farm Scout will Claas die Kommunikation auf dem Bauernhof verbessern. Die Nutzer können über die App miteinander chatten, sich gefahrene Strecken anzeigen lassen, wichtige Punkte (zum Beispiel Feldeinfahrten) miteinander teilen oder Aufgaben verteilen und im Blick behalten.

Spatenstich für neuen Amazone-Standort

Der Landtechnik-Hersteller Amazone baut einen neuen Standort nahe seines Stammwerkes. In den 16.000 m² großen Hallen sollen bald die UX-Anhängespritzen endmontiert werden.

Neue Technik für Boden, Saat, Spritzen und Düngen

Eine Vielzahl an neuen und überarbeiteten Maschinen aus all seinen Sparten hält Amazone für die kommende Agritechnica bereit. Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Neuheiten.